Apache Solr 6 mit Apache Solr installer installieren

Apache Solr mittels Installer installieren und konfigurieren

Es gibt viele wege Apache Solr 6 installieren zu lassen. Neben einem Dockercontainer, Chef oder Ansible liefert Apache Solr 6 selbst einen installer mit.
 

In diesem post möchte ich zeigen, wie man Unter Ubuntu 16.04 Apache Solr 6.5.5 mit dem mitgelieferten Installer installiert. Dieser Installer legt die notwendigen Verzeichnisse an und legt ebenfalls init Skript auf dem System an. Diese init Scripte sorgen dafür das Solr nach eine reboot mit startet.

Apache Solr downloaden und installer ausführen

cd ~
mkdir solrdownload
cd solrdownload
wget http://apache.mirror.iphh.net/lucene/solr/6.6.5/solr-6.6.5.tgz
tar xvfz solr-6.6.5.tgz 
./solr-6.6.5/bin/install_solr_service.sh solr-6.6.5.tgz 

Danach läuft der Apache Solr Server. Er ist auf Port 8983 erreichbar.

Im Solr Server sind jetzt noch keine Kerne angelegt. Diese kannst du entweder über die core admin api anlegen, oder du kannst eine Standardkonfiguration in den Server kopieren.

Individuelle Konfiguration in den Server kopieren

Nach der Installation von Apache Solr mittelst Installer befindet sich SOLR_HOME im Verzeichnis  „/var/solr/data“. In SOLR_HOME sucht der Solr Server nach dem Starten nach einer Konfiguration

TYPO3 Solr konfiguration bereitstellen

cd ~
cd solrdownloads
wget https://github.com/TYPO3-Solr/ext-solr/archive/8.1.0.tar.gz
tar xvfz 8.1.0.tar.gz 
cp -R ext-solr-8.1.0/Resources/Private/Solr/* /var/solr/data/
chown solr:solr -R /var/solr/data/
/etc/init.d/solr restart

Nach dem Neustart ist der Solr Server vorkonfiguriert mit den Standardkernen:

Wo liegt was nach der Apache Solr installation?

Der Apache Solr Server legt folgende Dateien und Verzeichnisse an:

  • /etc/init.d/solr: Initscript das beim reboot für einen Neustart des Solr Server sorgt
  • /etc/default/solr.in.sh: Skript das bei starten mittels init script ausgeführt wird um die Umgebungsvariablen für den Solr Server setzt. Hier kannst du einige Konfigurationsoptinen für Apache Solr setzen.
  • /opt/solr: Verzeichnis in dem die Apache Solr Anwendung liegt
  • /var/solr: Verzeichnis in dem die Daten von Apache Solr abgelegt sind (z.b. Logs und alle Coredaten)
  • /var/solr/data: Datenverzeichnis, hier kommt die Datei solr.xml + configSets + core.properties datein rein. Dieses Verzeichnis wird Standardsmässig als SOLR_HOME Verzeichnis genutzt.

Solr Server absichern.

Der Apache Solr Server sollte nur für berechtigte Anwendungen zur Verfügung stehen. Apache Solr kann so konfiguriert werden, dass es nur auf der Loopback Adresse 127.0.0.1 lauscht. Die Konfiguration auf der Loopback adresse ist nur eine Option wenn die Clientanwendung auf der selben Maschine läuft. Dazu musst die Datei /etc/default/solr.in.sh angepasst werden, so dass folgende Zeile enthalten ist:

SOLR_HOST="127.0.0.1"
SOLR_OPTS="$SOLR_OPTS -Dsun.net.inetaddr.ttl=60 -Dsun.net.inetaddr.negative.ttl=60 -Djetty.host=$SOLR_HOST"

Danach muss der Solr Server restartet werden. Nach dem Neustart ist Solr nurnoch über einen ssh-tunnel von aussen erreichbar.

/etc/init.d/solr restart

Navigation