Geschichte

PHP Tutorial Nutzungsbedingungen

Dieser Workshop darf für den privaten Gebrauch beliebig kopiert werden. Eine weiterverbeitung oder kommerzielle Nutzung bedarf der Zustimmung des Autors.

Diese Nutzungsbedingung muss in dieser Form erhalten bleiben. Verstösse gegen diese Nutzungsbedigungen werden rechtlich verfolgt.

 

Jegliche Haftung die durch die Nutzung dieses Dokuments entsteht ist ausgeschlossen. Anregung, Kritik oder Lob sind gerne gesehen. Sie erreichen mich unter (webmaster@admin-wissen.de)

 

Copyright: Timo Schmidt (2005) (http://www.admin-wissen.de)

 

Die Skriptsprache PHP - Was ist PHP

PHP ist eine Skriptsprache. Das bedeutet PHP Skripte werden zur Laufzeit interpretiert und nicht in ausführbaren Code kompiliert. PHP wird hauptsächlich dazu genuzt Webapplikationen zu schreiben. Es sind aber generell auch andere Einsatzzwecke denkbar.

 

Was PHP auszeichnet, ist eine sanfte Lernkurve. Man kann schon nach ein paar Tagen sichtbare Erfolge erzielen. Die automatische Typerkennung und Umwandlung macht den Einstieg leicht.

Doch Vorsicht, man muss sich immer klar machen das es diese internen Datentypen gibt.

Gerade bei der objektorietierten Programmierung sind Datentypen wichtig.

 

Seitdem es die Version 5 von PHP gibt hat sich im Bereich der Objektorientierung viel getan.

PHP 5 eröffnet damit ganz neue Möglichkeiten

 

Geschichtlicher Abriss zu PHP

1995 wurde von Rasmus Lerdorf PHP/FI geschrieben. Damals war PHP/FI eine Sammlung von Perlscripten. Rasmus Lerdorf wollte damit die Zugriffe auf seiner Webseite messen.

Damals hatte Rasmus Lerdorf diese Sammlung an Perlscripten'Personal Home Page Tools' genannt.

 

Mit der Zeit waren höhere Anforderungen zu erfüllen. Aus diesem Grund wurde eine Implimentierung in C geschaffen. Rasmus Lerdorf entschloss sich den Quelltext von PHP/FI für jeden frei zugänglich zu machen.

 

Hier die Ankündigung im Internet:

 

These tools are a set of small tight cgi binaries written in C.

They perform a number of functions including:

. Logging accesses to your pages in your own private log files

. Real-time viewing of log information

. Providing a nice interface to this log information

. Displaying last access information right on your pages

. Full daily and total access counters

. Banning access to users based on their domain

. Password protecting pages based on users' domains

. Tracking accesses ** based on users' e-mail addresses **

. Tracking referring URL's - HTTP_REFERER support

. Performing server-side includes without needing serversupport for it

. Ability to not log accesses from certain domains (ie. yourown)

. Easily create and display forms

. Ability to use form information in following documents

 

Here is what you don't need to use these tools:

 

. You do not need root access - install in your ~/public_htmldir

. You do not need server-side includes enabled in your server

. You do not need access to Perl or Tcl or any other scriptinterpreter

. You do not need access to the httpd log files

The only requirement for these tools to work is that you have

the ability to execute your own cgi programs. Ask your system

administrator if you are not sure what this means.

The tools also allow you to implement a guestbook or any other

form that needs to write information and display it to users

later in about 2 minutes.

 

The tools are in the public domain distributed under the GNU

Public License. Yes, that means they are free!

 

For a complete demonstration of these tools, point your browser

at: www.io.org/~rasmus

 

 

Durch die Freigabe der Quelltexte war es allen möglich Fehler in PHP zu korrigieren und PHP zu erweitern.

 

Eine besondere Stärke und ein grosses Einsatzgebiet von PHP ist das auswerten von Formularen.

 

Im Jahr 1997 erschien PHP/FI 2.0.

Damals soll PHP/FI 2.0 schon auf ca. 50000 Domains gelaufen sein.

 

Im Jahr 1998 erschien schon die nächste Version von PHP.Diese hatte den Namen PHP 3

Andi Gutmans, Zeev Suraki und Rasmus Lerdorf entwickelten gemeinsam PHP 3 als Nachfolger von PHP/FI 2.0 . Durch die einfachen Erweiterungsmöglichkeiten von PHP 3 wurden viele neue Entwickler motiviert an PHP mitzuarbeiten.

 

Im Mai 2000 wurde die Version PHP 4 freigegeben. Neu waren der völlig neue Kern von PHP (Zend). Zend ergibt sich aus den Namen der Entwickler Zeev und Andi. PHP 4 war zum großen Teil prozedural. PHP 4 lieferte aber auch erste Ansätze für die objektorientierte Programmierung.

 

Seit kurzem ist die Version 5 von PHP verfügbar. Die wichtigste Neuerung in PHP ist wohl die Unterstützung von objektorientierter Programmierung. PHP 5 ermöglicht es ",abstrakte Klassen", ",Interfaces" zu defnieren und unterstützt die Vererbung. Desweiteren gibt es seit php5 auch die Sichbarkeitsattribute ",Private, Protected und Public" für Klassenattribute.

 

Navigation